Ratekau wehrt sich - keine Güterzüge durch unsere Gemeinde
Ratekau wehrt sich - keine Güterzüge durch unsere Gemeinde

Raumordnungsverfahren zur Schienenhinterlandanbindung der Festen Fehmarnbeltquerung

Die Einwendungsfrist für Stellungnahmen zum ROV ist am 25.3.2013 abgelaufen. Die Landesplanungsbehörde wertet nun die Einwendungen aus und wird voraussichtlich Ende Juli 2013 das Ergebnis bekannt geben. Die Aufgabe für die Landesplanungsbehörde ist es, die raumverträglichste Trassenvariante festzustellen. Theoretisch kann es auch geschehen, dass das Ergebnis lautet, es gibt keine raumverträgliche Trassenvariante.

 

Dies würde zwar der Realität entsprechen, ein solches Ergebnis ist aber sehr unwahrscheinlich, wenn man bedenkt, wer der Boss der Behörde ist.

Die Landesplanungsbehörde ist in der Staatskanzlei angesiedelt. Der Chef dort ist der Ministerpräsident, und der macht ohne jede Zurückhaltung Werbung für das Projekt.

 

Wie soll eine Behörde unbeeinflusst ihre Arbeit machen, wenn der Boss so Stimmung macht? Nun wird er auch noch durch die avisierten Wahlgeschenke aus Berlin unterstützt.

 

Laut LN v. 9.4.13 befürwortet Herr Ramsauer ein separates Güterbahngleis, also die 2+1 Variante. Er würde das auch bezahlen. Allerdings kann er das nur tun, wenn das Ergebnis des ROV entsprechend ausfällt.

Ist das jetzt ein klarer Arbeitsauftrag an die Landesplanungsbehörde, ja die richtigen Schlüsse zu ziehen?

Oder läutet das schon das tiefe Bedauern von Herrn Ramsauer ein, wenn die 2+1 Variante nicht gebaut werden kann, weil ja das ROV ein anderes Ergebnis gebracht hat?

 

Wie auch immer. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass die Haltbarkeit von Politikeräusserungen je nachdem ob auf kommunaler oder auf Bundesebene getroffen, den 26. Mai bzw. den 22. September 2013 nicht überdauern.

 

Wir freuen uns über prominente Unterstützung. 

Bastian Sick, der bekannte Autor der Buchreihe

„Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“, steht an

der Seite der Beltquerungsgegner.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Fischer